Notruf: 122

ff-bad-ischl-logo

„Aufräumungsarbeiten nach Verkehrsunfall, B 145, Höhe Kreuzstein", mit dieser Einsatzmeldung wurde heute um 18.50 Uhr der 2. Bereitschaftszug der FF Bad Ischl von der OÖ Landeswarnzentrale mittels Funkmeldeempfänger alarmiert.

„Kfz-Bergung nach Verkehrsunfall beim Gerätehaus der Feuerwache Reiterndorf“, so lautete die Alarmmeldung mit welcher heute Abend um 19.22 Uhr die Kameraden des 2. Bereitschaftgszuges der FF Bad Ischl sowie der FW Reiterndorf mittels Funkmeldeempfänger alarmiert wurden.

„Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“, so lautete die Alarmmeldung, mit welcher heute um 11.44 Uhr die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Bad Ischl und Pfandl von der OÖ Landeswarnzentrale mittels Funkmeldeempfänger alarmiert wurden.

Zu einer Fahrzeugbergung auf der B 145, der Salzkammergut Straße, wurden heute um 18.50 Uhr die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lauffen mittels Funkmeldeempfänger alarmiert.

Durch die anhaltenden Schneefälle wurde die Freiwillige Feuerwehr Pfandl am Montag, 24. Jänner 2011 um 8:25 Uhr und um 12:04 Uhr jeweils zu Fahrzeugbergungen alarmiert.

Zu einem Verkehrsunfall auf der B 145, der Salzkammergut Straße, knapp vor der Ortseinfahrt von Bad Ischl, wurden heute um 07.13 Uhr die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Ischl gerufen.

Durch die anhaltenden Regenfälle wurde die Freiwillige Feuerwehr Pfandl heute Donnerstag, 13. Jänner 2011 um 17:10 Uhr von der Landeswarnzentrale zu einer Überflutung in der Krenlehnersiedlung (Dichtlmühle) alarmiert.

Um 09.00 Uhr wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Bad Ischl und Mitterweißenbach zu einer Ballonbergung ins Weißenbachtal gerufen.

Um 16.30 Uhr meldete ein Beamter der Städtischen Sicherheitswache im Gerätehaus der Hauptfeuerwache der Freiwilligen Feuerwehr Bad Ischl eine ausgedehnte Ölspur im Bad Ischler Stadtgebiet.