Notruf: 122

ff-bad-ischl-logo

Während der Erkundungsfahrt bzgl. des Waldbrandverdachtes am Jainzen traf die nächste Einsatzmeldung ein.

Radbagger verlor Öl
Aus bisher unbekannter Ursache zog ein Radbagger, eine Ölspur von der Friedrich-Gulda-Straße bis zur Kreuzung Traunkai/Grazer Straße. Als der Lenker dies bemerkte, rief er in der Zeugstätte der HFW Bad Ischl um Hilfe.

Ölspur wurde bereits bemerkt
Kurz 10:50 Uhr wurde die Ölspur in der Friedrich-Gulda-Straße von einem Anwohner bemerkt, dieser setzte den Notruf ab. Die OÖ Landeswarnzentrale alarmierte die Feuerwache Sulzbach, da die Straße im Einsatzbereich der FW Sulzbach liegt wurde diese alarmiert. Kurze Zeit drauf traf der Anruf des Baggerfahrers in der Zeugstätte der HFW Bad Ischl ein, mit dem Einsatzort Traunkai. Deshalb alarmierte man die, für den Traunkai, ortszuständige Feuerwache Reiterndorf hinzu. Die HFW Bad Ischl rückte ebenfalls zum Einsatzort aus.

Rund 2km lange Ölspur
Über ca. 2km zog sich die Ölspur, welche bei nicht gerade kühlen Temperaturen gebunden wurde. Gut 380kg Ölbindemittel wurde für den Einsatz benötigt. Die Kehrmaschine des städtischen Wirtschaftshof der Stadtgemeinde Bad Ischl unterstützte die Arbeiten. Die Polizeiinspektion Bad Ischl und die städt. Sicherheitswache sorgten für die Straßensperre im Einsatzbereich.

Nach einer Stunde und 45 Minuten konnte der schweißtreibende Einsatz beendet werden.

 E 20190726 3 E 20190726 4 E 20190726 5 E 20190726 6 E 20190726 12 E 20190726 13 E 20190726 14

Aktuelle Berichte