Notruf: 122

ff-bad-ischl-logo

Am Freitag, 8. März 2019 fand im Gasthof „Zum Pfandl" die 130. Jahresvollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pfandl statt.  
 
Kommandant HBI Herbert Landl eröffnete um 19 Uhr die Vollversammlung und begrüßte 73 Feuerwehrkameraden, die Jugendgruppe der Feuerwehr Pfandl, sowie die Ehrengäste Feuerwehrkurat Diakon Alois Wiesauer, Bürgermeister Hannes Heide, Pflichtbereichskommandant ABI Jochen Eisl, AFK BR Peter Limbacher, BFK OBR Stefan Schiendorfer, sowie die Ehrendienstgrade E-KDT Johann Eisl, E-BI Josef Laimer, E-AW Rudolf Straßer und E-AW Hannes Hödl. 
 
Zum Totengedenken der in den Vorjahren verstorbenen Feuerwehrkameraden sprach Diakon Alois Wiesauer Worte des Dankes und der Erinnerung.
 
Als nächster Tagesordnungspunkt folgte der Bericht des Kassiers, Amtswalter Jürgen Berner. Im Jahr 2018 wurde von der Feuerwehr Pfandl das neue Kommandofahrzeug samt diversen Einrichtungen angekauft. Auch der neue Garagenzubau war eine große finanzielle Belastung für die FF-Pfandl. Der laufende Betrieb und die Anschaffung kleinerer Geräte summieren sich über das gesamte Jahr zu einem beachtlichen Betrag an finanziellen Ausgaben. Der Kassier bedankt sich für die gute und unbürokratische Abwicklung der Subventionen bei der Stadtgemeinde Bad Ischl. 
 
Eine der wichtigsten Einnahmequellen der Feuerwehr Pfandl ist das jährliche Festzelt. An dieser Stelle ein Dank an Alle, die durch ihren Besuch beim Feuerwehrfest, die Pfandler Feuerwehr unterstützen. 
Der Jugendbetreuer HBM Christoph Zobel berichtete über die Tätigkeiten in der Jugendgruppe. Im Jahr 2018 wurden insgesamt 2.063 Stunden für die Ausbildung, Wissenstest, Jugendübung im Pflichtbereich Bad Ischl, Jugendlager in Taufkirchen, Bewerbe und sportliche Veranstaltungen aufgewendet. Die Jugendgruppe der Feuerwehr Pfandl zählt zurzeit 12 Jungfeuerwehrmänner die aktiv und engagiert tätig sind.
 
Zeugwart AW Florian Gschwandtner berichtete über die Arbeiten des Gerätewartes der Feuerwehr Pfandl in den Bereichen Wartung der Einsatzfahrzeuge und Gerätschaften, Pager, EDV und Atemschutz. Bei der Feuerlöscherüberprüfung 2018 wurden durch eine Fachfirma 95 Feuerlöscher überprüft. Der Kommandant bedankte sich bei AW Florian Gschwandtner und seinem Helferteam für über 320 geleistete Stunden.
 
Kommandant-Stv. OBI Florian Bramberger gab im Tätigkeitsbericht einen Überblick über die Arbeit in der Feuerwehr im vergangenen Jahr. Die Feuerwehr Pfandl wurde im Jahr 2018 zu insgesamt 73 Einsätze gerufen, davon 15 Brandeinsätze und 58-mal zu technischen Einsätze. Im vergangenen Jahr wurden für Einsätze, Übungen, und Ausbildungen über 2.702 Std. aufgewendet. Nennenswert war unter anderem der Waldbrand-Einsatz in Hallstatt, große Öleinsätze oder der Brand in einem Mehrparteienhaus in Bad Ischl. 16 Kameraden besuchten 13 verschiedene Lehrgänge an der OÖ. Landesfeuerwehrschule mit einem Stundenaufwand von über 320 Std. Für die Abwicklung des Feuerwehrfestes wurden insgesamt 3.860 Std. benötigt.
 
Der Mitgliederstand der Feuerwehr Pfandl beträgt zurzeit 65 Aktive, 25 Reserve und 12 Jungfeuerwehrmänner. 
 
In seiner Ansprache bedankte sich der Kommandant bei seinem Stellvertreter und dem gesamten Kommando für die gute Zusammenarbeit und die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. Zahlreiche Einsätze, Übungsabende und das Feuerwehrfest sind nur ein Auszug aus den Tätigkeiten der FF-Pfandl. Durch den sehr guten Ausbildungsstand konnte die Feuerwehr all ihre Aufgaben vorbildhaft bewältigen. Der Garagenzubau wurde mit 2.500 Stunden in einer Rekordzeit von nur dreieinhalb Monaten fertiggestellt. Besonders stolz zeigte sich Landl über den neuen KDO-Bus, der unter anderem auf der Retter-Messe in Wels ausgestellt war. Zahlreiche Feuerwehren bekundeten Interesse und kamen nach Pfandl um den neuen KDO-Bus zu begutachten. Die im letzten Jahr neu installierte Lotsen- & Nachrichtengruppe leiste ebenfalls hervorragende Arbeit. HBI Herbert Landl bedankte sich in seiner Rede bei Bürgermeister Hannes Heide, beim Feuerwehrreferenten, allen Stadt- und Gemeinderäten, beim Wirtschaftshof Bad Ischl und beim Pflichtbereichskommandant ABI Jochen Eisl für die gute Zusammenarbeit. 
Insgesamt leistete die Feuerwehr Pfandl im Berichtsjahr 2018 - 14.056 Stunden. 
 
Tagesordnungspunkt Neuaufnahmen, Angelobungen, Beförderungen:
Angelobt als Jungfeuerwehrmann wurden: Lukas Eppinger, Raphael Hödl, Moritz Lemmerer und Benedikt Wimmer
 
Beförderungen:
zum Oberfeuerwehrmann: Florian Blohberger, Bernhard Grill, Florian Loidl und Manuel Schiendorfer
zum Hauptfeuerwehrmann: Thomas Flegl und Daniel Schneider
zum Löschmeister: Lukas Eisl, Michael Eisl und Martin Sams
zum Oberlöschmeister: Franz-Xaver Bittner und Andreas Eisl
zum Hauptlöschmeister: Hans-Jörg Bramberger, Michael Fuschlberger, Michael Maherndl, Thomas Müllner, Philipp Schlager und Thomas Schuller
zum Brandmeister: Christoph Zeppetzauer
 
Bei den Ansprachen der Ehrengäste bedankten sich alle für die sehr gute und professionelle Arbeit der Feuerwehr Pfandl, Pflichtbereichskommandant ABI Jochen Eisl hob einmal mehr die vorbildhafte Zusammenarbeit mit den Feuerwehren des Pflichtbereiches Bad Ischl hervor.
 
BGM Heide: "So ein gut ausgebildetes Feuerwehrwesen wie es in Bad Ischl besteht sei vorbildhaft und die Stadtgemeinde Bad Ischl steht zu einhundert Prozent hinter den Feuerwehren."
 
Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Stefan Schiendorfer lobte die ausgezeichnete Ausbildung in der Feuerwehr und die Tätigkeiten der Jugendgruppe. Auch die Bewerbe seien ein wichtiges Standbein der Feuerwehr. Schiendorfer gratulierte zum KDO-Bus und zum Garagenzubau. Er betonte auch die hohe Anzahl der Einsätze der Feuerwehren in OÖ und hob das Projekt „Gemeinsam sicher Feuerwehr“ hervor. Auf auf den Stand bei der Gefahreneinsatz- & Entwicklungsplanung für den Pflichtbereich Bad Ischl ging der BFKDT kurz ein und legte klar seinen Standpunkt dazu fest.
 
Kommandant Landl bedankte sich bei allen anwesenden Ehrengästen und Feuerwehrkameraden für die lobenden Worte und beendete die Vollversammlung mit dem Feuerwehrgruß, „Gott zur Ehr‘, dem Nächsten zur Wehr!".
 
20190308 192003 20190308 192003 20190308 192003 20190308 192003 20190308 192003 20190308 192003 20190308 192003