Notruf: 122

ff-bad-ischl-logo

Kommandanten der FW Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein

1902 - 1924 - Johann Schmalnauer
1924 - 1938 - Johann Druckenthaner
1938 - 1945 - Ferdinand Eder
1945 - 1947 - Johann Druckenthaner
1947 - 1953 - Josef Grieshofer
1953 - 1961 - Franz Zopf
1961 - 1983 - Josef Lienbacher
1983 - 2008 - Gerhard Laimer sen.
2008 - 2012 - Christian Wacek
2012 - Erwin Ellmauer

Timeline FW Rettenbach

1902

Gründung

Einige beherzte Männer gründen um den damaligen Kommandanten Johann Schmalnauer, die Löschrotte Rettenbach.
1912

wurde um eigene Satuten bei der Statthalterei in Linz angesucht

Kurz darauf wurde dem Ansuchen stattgegeben und der Gründung eines Vereins stand nichts mehr im Weg
1932

Depotumbau und Spritzenkauf

Im Jahre 1932 wurde das bestehende Depot erweitert. Der hohe Mitgliederstand machte eine Erweiterung nötig. Ebenso wurde eine neue Motorspritze angekauft.
1952

Das Einsatzfahrzeug wird verkauft und das Krigerdenkmal wird eingeweiht

Das alte Einsatzfahrzeug, der sogenannte Steyr Wüstenfuchs, wird verkauft. Ebenso wurde in diesem Jahr das Kriegerdenkmal nahe der Steinfeldbrücke eingeweiht. Es erinnert an die unzähligen Opfer der beiden Weltkriege und enthält auch eine Tafel mit den Namen der Gefallenen aus Rettenbach.
1960

Ein Opel Blitz wird angekauft und eine Fahne wird gespendet

Ein altes Gemeindefahrzeug wird umgebaut und als Feuerwehrfahrzeug weiterverwendet. Endlich ist die Zeit ohne Fahrzeug vorbei - die letzten acht Jahre ging man damals mit dem Schubkarren in den Einsatz. Die Gastwirtin Katharina Rebhahn spendete eine neue Fahne und wurde somit zur Fahnenmutter für die Rettenbacher Kameraden.
1975

Glöcklergruppe wird ins Leben gerufen

Matthias Loidl gründet mit einigen Jungen Rettenbachlern die Glöcklergruppe. Hias verbringt unzählige Stunden mit der Herstellung von Glöcklerkappen, welche noch heute von den Glöcklern getragen werden. Jedes Jahr am 05. Jänner kann man dieses wunderschöne Spektakel betrachten
1994

Spatenstich für den Zeughausbau

am jetzigen Standort
2001

ein neues Fahrzeug wird angeschafft

Ein LKW aus dem Gemeindefuhrpark wird angeschafft und in Eigenregie als Wechselladefahrzeug umgebaut. Die beiden Haflinger, welche leihweise von der Hauptfeuerwache in Rettenbach waren, werden wieder zurück gegeben.
2004

Fahrzeugtausch

Der Rover ist nach mittlerweile 32 in die Jahre gekommen und wird gegen einen neueren VW Bus getauscht.
2009

erneuter Fahrzeugtausch

Der VW Bus war mit über 25 Jahren eine Übergangslösung und hat technisch ausgedient. Das MTF der Hauptfeuerwache wird angekauft
2012

Ankauf Löschfahrzeug

Der LKW wird verkauft und ein Löschfahrzeug der Feuerwehr Wals angekauft.