Notruf: 122

ff-bad-ischl-logo

 

 

Der Löschzug Reiterndorf wurde im Jahr 1891 als Filialfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Bad Ischl gegründet und bereits im Jahr darauf die neu errichtete Zeugstätte eröffnet. 1909 wurde der Löschzug selbständig und gründete die Löschrotte Sulzbach.

1924 erfolgte die Weihe der neuen Fahne und 4 Jahre später die der neu angeschafften Motorspritze, Marke Knaust. 1938 erfolgte wiederum die Eingliederung zur FF Bad Ischl.

1956 wurde das neue Einsatzfahrzeug, Marke Jeep, geweiht und im Jahr 1969 der Erweiterungsbau der Zeugstätte seiner Bestimmung übergeben.

1971 wurde ein Löschfahrzeug, Marke Ford FK 1250, und 5 Jahre später ein Ford Transit angeschafft.

Im Jahr 1979 wurde die neue Fahne geweiht und 1985 ein neues Löschfahrzeug, Marke VW LT 35, mit einer Tragkraftspritze, Marke VW 120, in Dienst gestellt.

1989 erfolgte der Ankauf von umluftunabhängigen Atemschutzgeräten.

2014 erfolgte der Ankauf des neuen KLF-A