Notruf: 122

ff-bad-ischl-logo

 

 

Das Regeleinsatzgebiet der Freiwilligen Feuerwehr Mitterweißenbach umfasst die im Norden des Bad Ischler Gemeindegebietes gelegenen Ortschaften Mitterweissenbach, Kösslbach und Teile von Roith. Die Zeugstätte befindet sich seit 1977 im ehemaligen Schulgebäude von Mitterweissenbach (errichtet 1890). Die Ortschaft Mitterweißenbach liegt am Kreuzungspunkt des Trauntales mit dem Weißenbachtal. Die beiden Täler werden entlang der Flüsse mit Bundesstraßen (B 145, Salzkammergutstraße und B 153, Weißenbachtalstraße) durchzogen. Am gegenüberliegenden Traunufer verläuft zusätzlich die Strecke der Salzkammergutbahn mit dem Bahnhof Mitterweißenbach.

Das Gebiet ist entlang der Straßen dünn besiedelt und landwirtschaftlich genutzt. Auch einige kleine Betriebe sind hier beheimatet. Der überwiegende Teil ist ein im Besitz der Österreichischen Bundesforste befindliches Waldgebeit.

Der Pflichtbereich Bad Ischl grenzt im Weißenbachtal an den Pflichtbereich der FF Steinbach am Attersee (Bezirk Vöcklabruck) und im Trauntal an den Pflichtbereich Ebensee (FF Langwies). Das Einsatzgeschehen findet vor allem auf der stark befahrenen B 145 statt. Gefährdungen bestehen aber auch durch Hochwässer der Traun und diverser Bäche, aber auch durch die Eisenbahn.