Notruf: 122

ff-bad-ischl-logo

Wohnhausbrand in der Pfarrgasse (Pfandlhaus), mehrere Personen vermisst, so lautete das Übungsszenario welche es für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Bad Ischl, Pfandl und Jainzen sowie der Feuerwache Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein zu bewältigen galt.

Ein schweißtreibendes Übungsszenario galt es heute von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Bad Ischl und Lauffen sowie den Feuerwachen Sulzbach und Rettenbach-Steinfeld-Hinterstein zu bewältigen.

Die Freiwillige Feuerwehr Pfandl und das Rote Kreuz Bad Ischl beübten gemeinsam einen technischen Einsatz - VU Wolfganger Landesstraße, Ortsende Pfandl.

Eine 2tägige Revision in der Saunawelt des Eurothermenresort Bad Ischl nutzten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Bad Ischl und Pfandl zu einer spontanen und kurzfristig einberufenen Übung.

Ein für Feuerwehreinsatzkräfte bzw. für Hilfs- und Rettungskräfte im allgemeinen sowie für die Betroffenen selbst hoffentlich nie eintretendes Schadensereignis stellt ein Brand in einem Krankenhaus dar.

Brand in einem mehrstöckigen Wohnhaus (Hallerhäuser Nussenseekreuzung) war die Annahme der heutigen Übung.

Ein besonderer Ausbildungsschwerpunkt bildet die Schulung der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Ischl im Umgang mit gefährlichen Stoffen bzw. die Schulung der Abläufe bei Einsätzen, bei denen gefährliche Chemikalien mitinvolviert sind.

In den letzten Jahren sind Einsätze nach Stürmen immer häufiger geworden.

Eine groß angelegte Waldbrandübung findet heute bzw. am morgigen Samstag im Gemeindegebiet Bad Ischl im Bereich des Ahornfeldes/Rettenkogel statt.

Übungsannahme war ein Brand in der Küche der Tagesheimstätte in Pfandl.

Unterkategorien

Berichte über Übungen im Jahr 2005
Berichte über Übungen im Jahr 2004